Bautagebuch - Neubau Feuerwehrgerätehaus Porselen

 

 

29. April 2024

Die Punktfundamente sind gegossen und bereits ausgeschalt. Jetzt heißt es warten auf die Fertigteile...

  • 20240429_191612
  • 20240429_191657
  • DJI_0417
  • DJI_0419
  • DJI_0422

24. April 2024

Das Gelände ist nun vorerst soweit vorbereitet.
Die Lage des Gebäudes wurde eingemessen und die Schalungen für die Punktfundamente werden aufgebaut.

  • 20240424_171837
  • 20240424_171841
  • 20240424_171929
  • 20240424_172010

19. April 2024

Um das Gelände auf die richtige Höhe zu bringen wurde nun eine zweite Schicht RCL aufgefahren und das Gelände auf das richtige Maß niviliert.

  • 20240410_1
  • 20240410_2
  • 20240419_105627
  • 20240419_105725
  • 20240419_105837
  • 20240419_105852

03. April 2024

Auf den Luftbildern der Drohne kann der Fortschritt der Auffüllarbeiten schon erkannt werden.
Die erste Schicht RCL ist schon fast fertig aufgetragen.

  • DJI_0398
  • DJI_0405
  • DJI_0407
  • DJI_0409
  • DJI_0412
  • DJI_0415

26. März 2024

Der Bau des neuen Gerätehauses hat heute nun richtig begonnen. Der erste Bagger und die ersten LKW sind angekommen und haben mit den Arbeiten begonnen. Im ersten Schritt wird der Mutterboden abgetragen und das Gelände aufgefüllt um zum einen einen tragfähigen Baugrund zu schaffen und zum Weiteren das gesammte Gelände auf Straßenniveau anzuheben.

  • W00101
  • W00102
  • W00103
  • W00104
  • W00105
  • W00106
  • W00107
  • W00108
  • W00109
  • W00110

22. März 2024

Uns wurden Bilder der vorproduzierten Betonfertigbauteilen zugesendet die bei der Firma Florak in Heinsberg gefertig wurden. Da die beiden Geräthäuser in Waldenrath/Staeten und in Porselen nahezu baugleich sind, werden die Bauelemente direkt für beider Geräthäuser gegossen. Das spart Zeit und Geld.

  • W00001
  • W00002
  • W00003
  • W00004
  • W00005

19. März 2024

Heute ist der "große" Tag. Unter großer Beteiligung der Kameraden der Löscheinheit Porselen konnte der erste symbolische Spatenstich für den Neubau gemacht werden.
Bergüßt wurden wir von unserem Bürgermeister Kai Louis, der gemeinsam mit dem Leiter des Amtes für Gebäudewirtschaft Herr Karsten Knoben, dem Architekten Dirk Niehsen, dem Bauleiter Herr Michael Franz der ausführenden Firma Frauenrath, dem Wehrleiter Hans-Leo Schreinemachers und seinen beiden Stellvertretern Markus Meyers und René Sturmann, dem Orstvorsteher Nobert Krichel und unserem Einheitsleiter Andreas Rothe den ersten Spatenstich machte.

Im Anschluus wurde dieser wichtige Meilenstein für unsere Löscheinheit noch mit einem kalten Getränk gefeiert.

  • Spatenstich_01
  • Spatenstich_02
  • Spatenstich_03
  • Spatenstich_04
  • Spatenstich_05
  • Spatenstich_06
  • Spatenstich_07
  • Spatenstich_08

25. Februar 2024

Die ersten Vorboten für unser neues Gerätehaus sind nun schon zu sehen. Das Grundstück an der Kreuzung Gladbacherstraße und Mühle wurde ausgemessen und markiert. Die Fläche des Baugrundstückes wurde gemäht und ist nun deutlich zu erkennen.

  • Vorher_01
  • Vorher_02

September 2022 bis August 2023

In follgenden Monaten nach der Vorstellung der Vorentwürfe wurde Seitens der Einheitsleitung, der Wehrleitung und dem Amt für Gebäudewirtschaft intensiv und konstruktiv an den Planungen des Neubaus gearbeitet. Viele Vorschschläge und Anregungen wurden aufgenommen und in den Plänen mit eingearbeitet.

 

20. September 2022

Gemeinsam mit den Kameraden der Löscheinheiten Waldenrath und Straeten wurden wir in den großen Sitzungssaal des Rathauses zur Vorstellung der Vorentwürfe der Gerätehaus Neubauten für Waldenrath/Straeten und Porselenn eingeladen.

Die ersten Pläne, erstellt durch das Architekturbüro Dirk Niehsen, für das neue Gerätehaus wurden uns vorgestellt und die Ausführung und Ausstattung erläutert.

  • Entwurf_GH_Porselen
  • Lage

15. Dezember 2021

Mit der Verabschiedung der Beschlussfassung des fortgeschriebenen Brandschutzbedarfsplan der Stadt Heinsberg durch den Stadtrat, wurde ein wichtiger Grundstein für die weitere zukünftige Entwicklung der Löscheit Porselen gelegt.

Bei der Erstellung des Brandschutzbedarfsplanes hat die KoPart eG eine Standortanalyse für die Feuerwehr Heinsberg ausgearbeitet, bei der für unsere Löscheinheit eine mittelfristige Planung und ein Neubau des Gerätehauses angedacht wurde.

Da beide Fahrzeuge unserer Löscheinheit ihre Nutzungszeit bereits überschritten haben, wurde mit der Verabschiedung des Brandschutzbedarfsplanes die umgehende Neubeschaffung beider Fahrzeuge (LF10 und GW-G) beschlossen.

Unser Gerätehaus in der Wehrstraße, welches im Jahr 1966 in Dienst genommen wurde und im Laufe seiner bereits 56 Dienstjahre immer wieder umgebaut, modernisiert und erweitert wurde, ist nun aber für die Anzahl unserer Mitglieder, der Größe der modernen Einsatzfahrzeuge und verschiedener baulichen Vorraussetzungen nicht mehr aussreichend für den zukünfitgen Betrieb geeignet.

 

Ein großes Dankeschön an Tim vom Blaulichtreport Kr.HS.
Er versorgt uns regelmäßig zusätzlich mit Drohnenbilder, die wir nutzen dürfen.

Legetøj og BørnetøjTurtle